Ehrung Siegfried Westphal für 30 Jahre im AvD

Mitgliederversammlung

Gerade noch vor weitreichenden Ausgangsbeschränkungen und Schließung der Gastronomie konnte trotz der etwas geringeren Beteiligung unsere diesjährige Mitgliederversammlung im Paulaner am Nockherberg ordnungsgemäß durchgeführt werden. Präsident Dr. Ulrik Gollob begrüßte u.a. den AvD-Ehrenvizepräsidenten Peter Verloop, den BAC-Ehrenpräsidenten Rudolf Graf von der Schulenburg sowie Frau Sabine Verloop als Landesbeauftragte des AvD für Bayern und stellte neue Mitglieder vor. Auch der seit der letzten Mitgliederversammlung verstorbenen Mitglieder wurde mit einer Schweigeminute gedacht.
Es folgte der Geschäfts- und Finanzbericht und die Vorstellung der Veranstaltungen des neuen Clubjahres. Die Kassenprüfung ergab keinerlei Beanstandungen; der Vorstand wurde entlastet und von der Mitgliederversammlung bei Enthaltung der Beteiligten wieder bestätigt. Als zusätzliches Vorstandsmitglied wurde Herr Günter Fahböck vorgeschlagen, der den Club mit seiner Expertise unterstützen wird. Nachdem er sich der Versammlung persönlich vorgestellt hatte, wurde er einstimmig gewählt.
Zum Abschluss wurden wieder Mitglieder geehrt, die dem Automobilclub von Deutschland länger als 10 Jahre angehören. Präsident Dr. Gollob überreichte Nadeln und Urkunden an Herrn Siegfried Westphal für 30 Jahre, sowie an Adelheid Prinzessin von Preussen, Herrn Robert F. Heinrich und Friedrich Wilhelm Prinz zur Lippe für 20 Jahre Mitgliedschaft. Ebenfalls für 20-jährige Mitgliedschaft im AvD wurde Herr Dr. Ulrik Gollob vom geschäftsführenden Präsidenten Felix Offermann geehrt.

BMW3 mit 15 PS

Kuratorenführung im Verkehrszentrum des Deutschen Museums

Im denkmalgeschützten Verkehrszentrum auf der Theresienhöhe konnte die Leiterin der Hauptabteilung Landverkehr, Frau Dr. Bettina Gundler, 20 Teilnehmer zur Führung begrüßen. Sie erläuterte nicht nur die Geschichte des Hauses, sondern brachte unseren Freunden der Mobilität auch viele historische Autos, Motorräder, Fahrräder und Eisenbahnen und Kutschen, darunter den berühmten Benz Motorwagen, etwas näher.

Fish and Chips gefällig

Fischessen

Dieses Jahr wurde ein Lokalwechsel vorgenommen. In fröhlicher Runde trafen sich die Mitglieder zum traditionellen Fischessen am Aschermittwoch. Beste Unterhaltung bei guten Fischgerichten und einem Gläschen Wein.

Victor Vasarely Cheyt Pyr 1977

Kunstführung

„Die Fäden der Moderne“ – wenn Künstler Gobelins entwerfen…..war das Thema der Ausstellung, durch die unser Mitglied Frau Irene Bergdolt-Andreae in eloquenter Weise führte. Henri Matisse, Pablo Picasso, Le Corbusier, Joan Miro, Louise Bourgeois und viele andere Künstler haben sich in ihrem Werk auch mit dem alten Handwerk des Teppich-Knüpfens befasst. Große Wandbehänge in ihrem Entstehungskontext! Wir bewunderten Exponate vom Ende des ersten Weltkrieges bis in die Gegenwart.

Gang durch die klimatisierte Halle

Neujahrsempfang

Der BAC war dieses Jahr Gast der RSB HUBRAUM carstorage GmbH in Eglharting. Präsident Dr. Ulrik Gollob konnte beim Cocktail wieder viele Mitglieder begrüßen.
Nach einem Rundgang durch die klimatisierte Halle, in der Oldtimer und Sportwagen von Kunden eingestellt sind, sprach einer der Geschäftsführer, Herr Andreas Schlöffel, über das Konzept der Carstorage GmbH.
Beim anschließenden Essen bot sich den Gästen Gelegenheit für anregende Gespräche und Kennenlernen von Neumitgliedern.

Ausfahrt

Unter dem Motto „Wilde Pferde und Pferdestärken“ fand die diesjährige Ausfahrt ins Alpenvorland statt. Unsere Mitglieder Arlette Vidali-Feilhauer sowie Suzanne und Birger Jentzsch hatten diese traumhaft schöne Strecke ausgearbeitet, die bei schönstem Sonnenschein durch eine frühlingshafte Wiesenlandschaft mit fantastischem Alpenpanorama führte. 
30 Fahrzeuge (darunter ein Dutzend Oldtimer und ein Motorrad!) machten sich nach einer Butterbrezenstärkung auf den Weg von Gut Kerschlach nach Schwaiganger im Werdenfelser Land. Suzanne Jentzsch führte durch das Bayerische Haupt- und Landgestüt, in dem seit mehr als 1000 Jahren Pferde gehalten und gezüchtet werden.
Dann ging es weiter zum Hotel Grauer Bär am Ufer des Kochelsees, wo das Mittagessen eingenommen wurde. Im Anschluss konnte das Walchenseekraftwerk, das in seiner Art größte Hochdruck-Speicherkraftwerk in Deutschland besichtigt werden. Als Alternative stand auch der Besuch des Franz-Marc Museums in Kochel auf dem Plan.
Der Tag klang aus bei einem gemütlichen Zusammensein im Biergarten des Hotels Grauer Bär.

AvD Präsident Ludwig Fürst zu Löwenstein (links im Bild)

Mitgliederversammlung

Auch 2019 fand die Mitgliederversammlung wieder in den Räumen des Hotels Vier Jahreszeiten Kempinski München statt. Präsident Dr. Ulrik Gollob dankte für die zahlreiche Teilnahme und begrüßte die Anwesenheit des AvD-Präsidenten Ludwig Fürst zu Löwenstein-Wertheim-Freudenberg sowie des AvD-Ehrenvizepräsidenten Peter Verloop. Weiter hieß er die BAC-Ehrenpräsidenten Erwin Röslmair und Rudolf Graf von der Schulenburg sowie Frau Sabine Verloop als Landesbeauftragte des AvD für Bayern willkommen.
Unter dem Beifall der Versammlung wurden sieben neue Clubmitglieder vorgestellt. 
Es folgte der Geschäfts- und Finanzbericht und die Vorstellung der Veranstaltungen des neuen Clubjahres. 
Kassenprüfer Manfred Friedmann stellt keine Beanstandungen fest und sprach sich für die Entlastung des Vorstands aus, was die Mitgliederversammlung bei Enthaltung der Beteiligten bestätigte.
Der Automobilclub von Deutschland ehrte auch langjährige Mitglieder. Für 30 Jahre Mitgliedschaft im AvD konnten Herr André Müller-Carioba, für die 20-jährige Herr Dr. Uwe Dreyer sowie für die 10-jährige Mitgliedschaft die Damen Helena Gräfin von Arco-Zinneberg und Renate Hackler Urkunde und Treuenadel entgegennehmen.

Kunstführung – Samurai

Ein Kunstgenuss der besonderen Art erwartete die 40 Teilnehmer (2 Gruppen) in der Hypo-Kunsthalle. „Samurai – Pracht des japanischen Rittertums“ war der Titel einer einzigartigen Sammlung, durch die unser Mitglied Frau Irene Bergdolt-Andreae in eloquenter und äußerst  informativer Art führte. 

Theater

Sonntags-Stammtisch mit Theater

Einen Besucherrekord erreichte unser Sonntags-Stammtisch beim Iberl im März. Es war nämlich im Anschluss auf der Sollner Kultbühne eine spannende Darbietung angesagt: Pünktlich zum 160. Geburtstag von Arthur Conan Doyle spielt das Theater PUR eine „Holmes & Watson“-Krimikomödie! Aber natürlich ermittelten 100 Jahre nach Einführung des Frauenwahlrechts eine Shirley Holmes und eine Mrs. Watson. Eine sehr gelungene Abwechslung bei unserer Stammtisch-Reihe.

Gute Unterhaltung

Fischessen im Ratskeller

Auch dieses Jahr war das Fischessen im Ratskeller gut besucht. Der Abend bot beste Unterhaltung bei kalten und warmen Fischgerichten und einem guten Glas Wein.